4 Materialien • 4 Farben • 4 Düsengrößen

Multirap M4 Metal

Metall-/Kunststoff-Experte
mit 4-Fach Druckkopf


300 x 240 x 240mm Bauraum


beheizter Bauraum und beheiztes Filamentlager
M4-Metal 4-Fach Extruder
Zahnradaufnahme für Fertigungsstraße der ZF Passau
M4 Metal Metalldruck
Große Formfreiheit - Auch im Dienstleistungsdruck bei Multec
Metalldruck Multec
Elastischer Reifen hochfeste Felge und Stützmaterial in einem Druckvorgang
Multimaterialdruck: komplettes Rad
Druckbett-Nivelliierung undDüsen-Vermessung vollautomatisiertInterne Datenspeicherung
Vollautomatische Düsenvermessung
4 Materialien - 4 Farben - 4 Düsengrößen Multimaterial-Druck perfekter Stützmaterialdruck
4-Fach Druckkopf 4Move
Der Metall-Kunststoff-Drucker von Multec mit 4-fach Druckkopf
M4-Metal-Multirap-Features
Previous Next Play Pause

  • Beheizter Bauraum, beheizter Filamentraum
  • Automatischer Filamentwechsel
  • Maschinensicherheit
  • Vollautomatisiert

 

Multirap M4 Metal - der Spezialist für Metalldruck und Materialkombinationen

  • 4-Fach Druckkopf spezialisiert auf hochgefüllte Filamente (Metall, Keramik, Fasern)
  • extra starker Vorschub
  • Hohe Prozess-Sicherheit
  • Hohe Präzision

Angebot anfordern

Der M4 Metal von Multec ist ein Metall-FFF-Drucker auf Industriestandard mit solidem Aluminium-Chassis, geschlossener Bauweise, Fronttür mit Tür-Absicherung und Notausschalter. Die Konstruktion entspricht den Sicherheitsrichtlinien nach Maschinenrichtlinie und Produkthaftungsgesetz.
Die Maschine ist auf den Druck von Metallfilamenten, wie beispielsweise BASF Ultrafuse 316L, spezialisiert. Das Postprozessing kann durch BASF Partner oder andere Unternehmen als Dienstleistung abgebildet werden. Eine Anschaffung der entsprechenden Anlagen ist daher nicht notwendig.
Der patentierte Mehrfachdruckkopf 4Move bietet mit seiner neuartigen Technologie erstmals sauberen Multi-
Material Druck mit einzeln angesteuerten Düsen. Der integrierte Nachtropfschutz stellt dabei die saubere Trennung der unterschiedlichen Materialien sicher.
Die Bedienoberfläche Multec Host mit Touchbedienung vereinfacht die Prozesse und gibt dem Anwender viele wichtige Funktionen für schnelles und dauerhaft verlässliches Arbeiten.
Innovative Entwicklungen sichern die Zukunftsfähigkeit der Multirap-Maschinen. Daher sind Neuentwicklungen auch im Nachhinein noch nachrüstbar. Die additiven Produktionsanlagen von Multec vereinen Präzision, Langlebigkeit und Vielseitigkeit. Sie erfüllen alle Anforderungen bezüglich Sicherheit, Prozessüberwachung und -automatisierung sowie Zuverlässigkeit für den industriellen Einsatz.

Download Datenblatt M4 Metal Drucker

 

Wie funktioniert Metall-Druck mit dem M4 Metal von Multec?

 

Ein Dokument zum Download finden Sie hier.

Metalldruck Prozess Grünling bis zum Metallteil

Drucken

Beim Metall-FFF-Druck sind 90 % (Gewichtsprozent) Metallpulver ins Filament eingebettet. Beim Druck wird lediglich der Binderpolymer geschmolzen und so das Metallpulver mit dem Binderpolymer in Form gebracht. Nach dem Druck erhält man den sogenannten Grünling, welcher ab diesem Schritt gleich wie ein MIM oder PIM Grünling behandelt werden kann. Dieser Grünling besitzt allerdings noch keine nennenswerten Festigkeiten.

Metalldruckteil-Gruenling vor dem Sintern

Entbindern

Beim Entbindern wird der Großteil des Binderpolymers entfernt. Hierbei gibt es verschiedene Entbinderverfahren, wie zum Beispiel thermisches Entbindern, kathalytisches Entbindern oder auch Lösungsmittelentbindern. Nach dem Endbindern erhält man den sogenannten Braunling. Dieser ist sehr brüchig und besteht fast nur noch aus Metallpulver.

Sintern

Im letzten Schritt wird das Bauteil bei über 1300°C gesintert. Hierbei schrumpft das Bauteil um ca. 20 %. Nach dem Sintern erhält man ein fertiges Bauteil aus reinem gesinterten Metall. Sämtliche Kunststoffreste werden während des Sinterprozesses verbrannt.

 

Material (Beispiel)

Zum Start ist 316L (Edelstahl) verfügbar, das entsprechende Metallfilament stammt von BASF. Der nachgelagerte Entbinderungs- und Sinterprozess wird von BASF-Partnern als Dienstleistung dargestellt. Eine Anschaffung der entsprechenden Anlagen ist daher nicht notwendig.

 

Kosten pro Bauteil (Material und Sintern)

UVP BASF Ultrafuse 316L 129 €/kg
Postprocessing (BASF Partner) 40 €/kg

 

Multec Kontaktdaten

Multec GmbH

Gewerbestr. 12
88636 Illmensee
Deutschland

E-Mail: kontakt@multec.de

+49 (0) - 7558 - 949 999 0

Fax: 07558 - 9499991