4 Materialien • 4 Farben • 4 Düsengrößen

Anleitungen und Anwendungsbeispiele

 

Kotflügelverbreiterung - vom 3D-Scan zum Funktionsteil

Am Beispiel einer individuell angepassten Kotflügelverbreiterung stellt Multec Ihnen Step by Step die Vorgehensweise vom 3D-Scan bis zur 3D-gedruckten Form und dem laminierten Funktionsteil vor.
Gescannt mit Scan-in-a-box FX

Gedruckt mit Multirap M800 4-Fach-Druckkopf

Download pdf

 

 

Vollautomatischer Filamentwechsel

Endlosdruckfunktion beim Multirap

Mit dem Multirap M500 und M800 kann durch die Endlosdruckfunktion ein Druck über bis zu 12 Kilo und damit mehrere Tage ohne Benutzereingriff und ohne Pause gedruckt werden.

Dies spart Kosten und Zeit - drucken Sie einfach über das Wochenende durch.....

Auch das Aufbrauchen von halbvollen Spulen - egal wieviel Material noch enthalten ist - der Multirap erkennt die leere Spule und wechselt ganz automatisch auf die nächste Spule.

Unser Airbus A320 wurde so gedruckt (siehe Video).


Download pdf


 

Neue Funktionen in Version Simplify3D 4.x

Video-Anleitung zum Modell- und Prozess-Handling in Simplify3D:

  • Modell-Import
  • Modell-Handling
  • Profil-Import

 

Optimieren von dünnwandigen Teilen

Die hier gegebenen Tipps zeigen mögliche Schwachstellen von dünnwandigen Druckteilen und erklären die Hintergründe hierzu.
Damit ermöglichen wir Euch, dünnwandige Teile konstruktiv, im STL und vor allem in den Druckeinstellungen so zu optimieren, dass keine Lücken entstehen, die Festigkeit möglichst hoch ist und optisch ein gutes Ergebnis entsteht.

Download pdf


 

Einlegen von Teilen (z.B. Muttern oder Magnete) während dem Druck

Oftmals ist es sinnvoll, nicht-gedruckte Elemente bei der Konstruktion eines 3D-Druck Bauteils einzubeziehen.
In der Praxis erfordern technische Bauteile häufig Verschraubungs-möglichkeiten. Da metrische Gewinde nicht mit hohen Festigkeiten gedruckt werden können, ist die Verwendung einer Metall-Mutter eine gute Lösung.

Häufig kann die Mutter von der Bauteilaußenseite eingelegt werden. Dies ist allerdings nicht immer möglich, sodass es sinnvoll sein kann,
Muttern im Inneren des Bauteils konstruktiv vozusehen. Ein weiteres Anwendungsbeispiel ist die Einbringung von Magneten in das Druckteil.

 

Download pdf


   

Tipps und Tricks zu Stützmaterial-Einstellungen

 Der Inhalt im Einzelnen:

  • Grundlagen
  • Supportgenerierung und -Parametrierung mit Simplify3D
  • Single-Druck: Support aus dem selben Material
  • Multi-Materialdruck
  • Nicht-Lösliches Stützmaterial: Multec SmartSupport
  • Wasserlösliches Stützmaterial: PVA
  • Bauteilspezifische Auswahl der „richtigen“ Support-Variante
  • Hinweise zur Support-Generierung mit Simplify3D
  • Multec Profile
  • Simplify3D Bug: fehlplatzierte Stützen

 

Download pdf


 

Druckdauer-Optimierung bei viel Stützmaterial-Bedarf

In diesem pdf-Tutorial wird gezeigt, wie man Druckteile mit hohem Stützmaterial-Anteil optimieren kann auch Druckdauer und Materialbedarf für den Support.

Außerdem enthält es wichtige Hinweise zum allgemeinen Umgang mit Stützmaterial in Simplify3D, wie den im Bild gezeigten Bug, der manchmal unschöne Ergebnisse in solchen Bereichen zeigt.

Der Hersteller Simplify3D arbeitet zwar daran, aber so lange sollte das vom User geprüft werden.

Download pdf

 

 

Tutorials

 


Druckanleitung Step by Step Herunterladen

Simplify3D - Erste Schritte Herunterladen
Justierhilfe-Z
Herunterladen
   

 

Firmenanschrift


Multec GmbH

Gewerbestr. 12
88636 Illmensee
Deutschland
Telefon:
07558 - 9499990
Telefax: 07558 - 9499991
E-Mail: kontakt@multec.de

Support | Fernwartung


Sie haben ein Problem? - Kontaktieren Sie uns

Support- Formular

 

Geschäftszeiten

Sie erreichen uns unter +49 (0) 7558 - 9499990

Montag bis Freitag
09.00 Uhr - 12.00 Uhr
13.00 Uhr - 16.30 Uhr

.


Unsere Website verwendet Cookies, bei weitere Verwendung unserer Seite gehen wir davon aus, dass Sie einverstanden sind. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklaerung.